404,您请求的文件不存在!

404

404,您请求的文件不存在!

Mit Dividenden passives Einkommen erhalten - Seismart

Mit Dividenden passives Einkommen erhalten

0

Dividenden sind eine fantastische Möglichkeit sich jedes Jahr einen schönen Batzen Geld hinzuzuverdienen. Das Beste daran: Sie brauchen nicht weiter tun als warten.

Passives Einkommen: Geld verdienen mit Dividenden

Die Geldanlage in Aktien gehört immer noch zu den besten Methoden langfristig ein Vermögen aufzubauen. Im Vergleich zu anderen Anlagen, vor allem zu festverzinslichen Anlagen wie Festgeld oder Tagesgeld bieten sie immer noch die bessere Performance. Selbst nach Krisenzeiten erholen sie sich in der Regel wieder. Selbstverständlich gibt es auch Risiken. Diese können jedoch mit der Auswahl geeigneter Aktien in Grenzen gehalten werden. Das Beste daran.

Viele Aktiengesellschaften schütten ihren Aktionären nach einem guten Geschäftsjahr Dividenden aus. Einige Unternehmen zahlen jedes Jahr eine Dividende. In den USA gibt es Aktiengesellschaften, die sogar vierteljährlich Dividenden ausschütten. Anleger bekommen also jährlich Geld für ihre Aktienanlage, ohne die Aktien verkaufen zu müssen. Mit den Dividenden können sie sich ein passives Nebeneinkommen sichern. Wer sich nach und nach ein größeres Aktienportfolio mit Dividenden aufbaut, kann die jährlichen oder vierteljährlichen Auszahlungen noch steigern. Zu beachten ist jedoch, dass auf die Dividendenzahlungen Steuern gezahlt werden müssen. Diese werden jedoch bei der Ausschüttung automatisch einbehalten.

Was ist eigentlich eine Dividende?

Aktien sind Wertpapiere, die den Inhabern eine Beteiligung an einem Unternehmen verbriefen. 

Es gibt verschiedene Arten von Aktien, etwa Inhaberaktien und Namensaktien oder Stammaktien und Vorzugsaktien. Die Unterschiede liegen in der Übertragbarkeit an andere sowie in den mit den Aktien verbundenen Rechten, vor allem hinsichtlich der Mitbestimmung der Aktionäre und dem Dividendenanspruch. Dividenden sind Ausschüttungen vom Gewinn der Aktiengesellschaften. 

Die Höhe der Dividende wird vom Vorstand der AG vorgeschlagen und von der Hauptversammlung beschlossen. Die Auszahlung erfolgt hierzulande in der Regel einmal im Jahr am dritten Banktag nach der Hauptversammlung. In den USA ist es üblich, dass bis zu viermal im Jahr, also quartalsweise Dividenden ausgezahlt werden. In den Wirtschaftsportalen und im Wirtschaftsteil von Zeitungen können sich Anleger über die Höhe der Dividende, die über die Jahre ausgeschüttet wurde, informieren. Oft wird auch die Dividendenrendite angegeben. Dabei handelt es sich um den Quotienten aus der Dividende und dem zum Zeitpunkt der Ausschüttung herrschenden Aktienkurs. Dividenden tragen also neben der Wertsteigerung der Aktie selbst ganz entscheidend zur Performance einer Aktie bei. 

Wie kann man sich ein regelmäßiges Einkommen aus Dividenden sichern?

Zunächst einmal gilt es, sich Aktien herauszusuchen, die regelmäßig Dividenden zahlen. Am besten ist es Anleger suchen sich sogenannte Value Aktien. Value Aktien haben den Vorteil, dass sie eine hohe Wahrscheinlichkeit besitzen, dass der Aktienkurs irgendwann steigt. Die Aktien gelten sozusagen als unterbewertet, was nichts anderes heißt, dass der aktuelle Aktienkurs unterhalb des eigentlichen Werts für einen prozentual gleichen Anteil am Unternehmen liegt. Die Bewertung erfolgt meist nach der Fundamentalanalyse. Es muss sich um finanziell solide aufgestellt Unternehmen mit auch in Zukunft nachgefragten Produkten oder Dienstleitungen handeln.

Am besten man sucht sich auch einen Dividendenkalender im Netz, um genau zu sehen, wann die nächsten Ausschüttungen zu erwarten sind. Interessant ist, dass Aktienkurse nach einer Dividendenausschüttung oft erst einmal ein wenig sinken. Je näher die Dividendenausschüttung rückt, umso stärker steigt der Kurs. So können Anleger schon einmal einen guten Einstiegszeitpunkt für die Investition in Dividendenzahlungen legen. Wichtig ist auch, dass nach und nach immer ein paar mehr Aktien ins Depot gelegt werden., sodass die Ausschüttungen von Jahr zu Jahr steigen. Dabei sollte es sich nicht unbedingt um Aktien des immer gleichen Unternehmens handeln. Mit Aktien von Unternehmen aus verschiedenen Branchen oder Ländern kann das Risiko vermindert werden. Hierbei wird auch von Risikodiversifizierung gesprochen.

Wie können Aktien mit Dividenden erworben werden?

Aktien mit Dividenden zu erwerben und sich somit ein passives Einkommen aufzubauen ist kinderleicht. Alles was benötigt wird, ist ein Online-Broker. Über diesen kann ein Depot eingerichtet und die Aktien direkt an der Börse erworben werden. Der Vorteil. Im Vergleich zu normalen Banken sparen Anleger jede Menge Geld. Oft gibt es auch ein Demokonto, in dem Anleger Aktienkäufe kostenlos simulieren können, ohne eigenes Geld in die Hand zu nehmen. 

Schulungen zum Aktienhandel werden ebenfalls angeboten. Empfohlen wird, sich einen regulierten Anbieter, möglichst mit Sitz in Deutschland, mindestens jedoch innerhalb der Europäischen Union zu suchen. Tests zu seriösen Online-Brokern gibt es bei www.anbieter.org. Hier finden sich auch Erfahrungsberichte zu von Tradern, etwa zum Handling der angebotenen Plattform oder zur Orderausführung. Entscheidend ist beispielsweise nicht der Preis für eine Order, sondern der Umfang des Handelsangebotes und die schnelle Ausführung von Kauf- und Verkaufsaufträgen.

Müssen Dividenden versteuert werden?

Ja, alle Ausschüttungen aus Dividenden müssen, wie alle anderen Einkommen auch, versteuert werden. Das Besondere versteuert werden. Es werden pauschal 25 % Kapitalertragssteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer abgezogen. Der Abzug erfolgt automatisch durch die Depotbank. Wer einen Freistellungsauftrag erteilt, kann im Jahr bis zu 801 € Steuern sparen. In der Steuererklärung kann die gezahlte Kapitalertragssteuer mit dem persönlichen Steuersatz verrechnet werden, falls dieser darunter liegt.

Bild:https://pixabay.com/de/illustrations/dollar-kurs-dollarkurs-tendenz-544956/

Teilen.

Kommentar hinterlassen

/** * CONATIVE Content Cluster Tag für 387: seismart.de */